• Daniel Feigenbutz

"Was ist eigentlich meine Berufung?" - Aufbruch in ein neues Leben



Ein neues Jahr hat begonnen und bald sprießen auch schon wieder die Pflanzen aus dem Boden. Eine gute Zeit, auch mal das eigene Leben dahingehend zu überprüfen, ob Sie Ihrer wahren Berufung folgen - und wenn nicht, wie Sie diese herausfinden und im nächsten Schritt auch umsetzen können.

Der Mode-Begriff „Work-Life-Balance“ (Gleichgewicht zwischen Arbeit und Leben) legt nahe, dass Arbeit und Leben etwas Unterschiedliches sind und sogar miteinander in Konkurrenz gehen. Dabei verbringen die meisten Menschen unter der Woche täglich acht bis zehn Stunden ihrer Zeit an ihrer Arbeitsstelle - Monat für Monat, Jahr für Jahr... Wenn man jetzt noch die Nachtruhe mit hinzu rechnet, dann sind das ca. zwei Drittel des Tages. Das wird gefühlt noch viel mehr, wenn es sich auch noch um eine Arbeit handelt, die nicht den eigenen Vorlieben entspricht, oder wenn Sie es nicht schaffen, gut von der Arbeit abzuschalten.

Für viele Menschen wird in der aktuellen Zeit immer intensiver spürbar, dass sie einen Job ausüben, der ihnen keinen Spaß macht, ihnen keine Erfüllung bringt und zu dem sie sich nicht berufen fühlen. Was bisher noch ein hintergründiges, unwohliges Gefühl war, zeigt sich nun in immer vordergründigerer Unzufriedenheit. Den Arbeitgeber können Sie aber nicht wechseln, weil Sie ja Ihre Familie ernähren oder das Eigenheim finanzieren müssen.

Sie sind Opfer der Umstände. Sie fühlen sich wie im Gefängnis. Ein Ausweg ist nicht in Sicht.

Oft hört man dann Sätze wie „Wenn ich doch nur wüsste, was ich sonst machen kann?!“, „Wie komme ich da nur raus?“ und „Mir fehlt die Perspektive.“ In dieser Situation wissen Sie vielleicht schon sehr gut, was Sie nicht mehr wollen. Hier gilt es nun, sich darüber klar zu werden, was Sie denn stattdessen wollen. Denn wer nicht weiß, wo die kleine und weit entfernte Zielscheibe steht, wird sie höchstens zufällig treffen. Und wie wahrscheinlich ist das schon?

Die Zusammenarbeit mit einem Coach kann hier Klarheit schaffen. Mit seiner Unterstützung im Rahmen eines Seminars und/oder Einzelcoachings besinnen Sie sich auf Ihre Kompetenzen und Talente, die Sie zum Teil vielleicht schon für längst vergessen gehalten haben. So schaffen Sie sich eine neue Perspektive und werden sich auchIhrer Kompetenzen bewusst, die Sie dabei unterstützen. Der Standort der Zielscheibe wird immer klarer und Sie wissen auch, wie gut der Pfeil ist, mit dem Sie schießen.

Bei Bedarf kann ein Coach Sie im Anschluss dabei unterstützen, den Weg in die neue Berufung zu finden, damit Sie sich Ihrer neuen Zukunft auch aktiv zuwenden. Sie wissen dann also, wie gut der Pfeil fliegen kann und möglicherweise auch wie Sie Windböen ausgleichen, die die Flugbahn beeinflussen können. Schießen müssen Sie dann zwar noch selbst, aber mit der nun gewonnenen Sicherheit fällt Ihnen dies viel leichter, als Sie es sich heute noch vorstellen.

Und all jenen, die vielleicht ein wenig Angst davor haben, dass ihre Berufung in einem völlig anderen Arbeitsfeld liegt als in dem, in dem sie bisher tätig sind, sei gesagt: Sie haben Ihren bisherigen Job auch schon so gut wie möglich so gestaltet, wie es Ihnen entspricht. Aber wie gut würden Sie sich erst fühlen, wenn Sie voll zur Entfaltung kämen und auch im Arbeitsleben Erfüllung fänden? Vielleicht ist es einen Versuch wert, das herauszufinden.

#Gesundheit #Berufung #Selbstverwirklichung

14 Ansichten